In Litauen ist Fußgängern das Benutzen von Smartphones im Straßenverkehr aus Sicherheitsgründen untersagt. In Vilnius wurde nun eine Ausnahme geschaffen: Ein Fußgängerweg nur für Menschen, die auf ihr Smartphone starren.

Frau schaut auf ihr Smartphone

Auf dem speziellen Weg für Fußgänger erlaubt: Smartphone im öffentlichen Verkehr

Ein Verkehrszeichen mit großem Smartphone weist auf den Beginn des Smartphoneweges hin. Auf dem Boden weisen weiße Pfeile den Weg – auch mit gesenktem, auf das Handy fallendem Blick soll sich niemand verlaufen. Vilnius will den Smombies (Neologismus aus „Smartphone“ und „Zombie“) einen Bereich im öffentlichen Straßenverkehr bieten, in dem sie ungefährdet in das blaue Licht der Displays starren können.

Bürgermeister Simasius will mit dieser Maßnahme auch für die Technologiestadt Vilnius werben und den IT-Sektor der Stadt hervorheben. Ganz nebenbei sollen so Fachkräfte aus der Branche auf die litauische Hauptstadt aufmerksam gemacht werden.

Vilnius ist mit dem ungewöhnlichen neuen Fußweg jedoch keineswegs Vorreiter. Die chinesische Stadt Chongqinq führte bereits 2014 einen Smartphoneweg ein. Antwerpen zog als erste europäische Stadt nach. Nun folgt auch Vilnius.

Suche





Hotels in Litauen

Hotels in Litauen

Ob Sie nun ein Wellness-Hotel, Tagungshotel, Hotel für einen Kongress oder Städtereisen suchen, auf Litauen.info können Sie direkt online zu günstigen Preisen ein Hotel in Litauen buchen.

Viele preiswerte Unterkünfte in Vilnius mit Hotel-Empfehlungen für ihre Reise in die Europäische Kulturhauptstadt 2009.