Hotel und Rehabilitationszentrum Palangos Linas

Das Hotel und Rehabilitationszentrum „Palangos Linas“ befindet sich in Palanga in der Vytauto g. 155, Tel:  +370-460-56204, an einer ruhigen Stelle in der Stadt und ist von einem Kiefernwald umgeben.

Im Rehabilitationszentrum des Hotels „Palangos Linas“ werden Kreislaufstörungen, neurologische und gynäkologische Krankheiten behandelt. Des weiteren Behandlungen nach Brüchen und Operationen der langen Knochen, der Wirbelsäule, des Beckens, vor und nach Operationen an Kniegelenken und Hüftgelenken (Endoprothesen) und sonstigen Operationen nach Traumen, Bandscheibenvorfällen, Schlaganfällen und Lungenentzündungen.

Die Behandlungen, Anwendungen und Therapien im Rehabilitationszentrum des Hotels „Palangos Linas“ sind sehr umfangreich, hier ein kleiner Auszug aus dem Angebot: Wassertherapie, multifunktionale Physiotherapie, Mikrowellentherapie, Magnettherapie, Lasertherapie, Sauerstoff-, Paraffin-, Heilschlammtherapie, Psychotherapie (individuell oder in Gruppen), Diättherapie, Logotherapie, Ergotherapie, verschiedene medizinische ergänzende Dienstleistungen wie Massage, Bewegungsgymnastik, klinische und biochemische Laboruntersuchungen.

Das 3 Sterne Hotel „Palangos Linas“ verfügt über Einzelzimmer (EZ), Doppelzimmer (DZ) Vierbettzimmer und Luxuszimmer. Jedes Zimmer verfügt über Dusche, WC, Kühlschrank und TV. Im Hotel befindet sich eine Sauna und ein Schwimmbad. Die Verpflegung nehmen sie im Cafe des Hotels „Palangos Linas“ in angenehmer Atmosphäre ein.

Palanga

Palanga (18.000 Einwohner) ist der bekannsteste und beliebteste Ferienort und Kurort in Litauen. Die langen weissen Sandstrände der Ostsee, die Dünen, die saubere Luft und die duftenden Kiefernwälder in Palanga werden jährlich von mehr als 3 Mio. Touristen, Urlaubern und Patienten besucht.

Palanga
Stadtmitte von Palanga. (c) UAB ANTILE

Zum Kurort wurde Palanga am Ende des 19.Jh. ernannt. Dieses war ein großer Verdienst der Grafenfamilie Tiskevicius. Unter der Herrschaft der Tiskevicius wurde in Palanga der botanische Park mit Schloss und dem heutigen Bernsteinmuseum angelegt, der Hafen von Palanga errichtet und die ersten Heilanstalten und Sanatorien eröffnet, die heute zu den Sehenswürdigkeiten von Palanga zählen. Die spezialisierten balneotherapeutischen Behandlungen der Sanatorien und Rehabilitationszentren in Palanga helfen u.a. bei Erkrankungen der Nieren, Harnwege, Atmungswege, bei Bewegungs- und Stoffwechsel-Störungen sowie bei Frauenleiden.

Seebrücke Palanga
Seebrücke von Palanga. (c) UAB ANTILE

In den letzten Jahren wurden in Palanga viele verschiedene Hotels, Pensionen und Gästehäuser eröffnet. Im Kurort Palanga gibt es eine große Auswahl an Cafés, Bars, Restaurants, Diskotheken, Nachtclubs und Casinos. Palanga gehört neben der Kurischen Nehrung zu den bedeutendsten Zentren des litauischen Fremdenverkehrs, die lange Strandpromenade mit Seebrücke, der Flughafen Palanga, und die Sanatorien und Rehabilitationszentren in Palanga sind die Hauptgründe dafür.

Suche