Rundreise durch das Baltikum

Neun Tage lang durch das malerische Baltikum

Estlands Hauptstadt Tallinn

Estlands Hauptstadt Tallinn

Haben Sie Lust auf eine 9-tägige Rundreise durch das malerische Baltikum, inklusive Überfahrt & Hotels mit Frühstück?

Gehen Sie auf Entdeckertour und erleben das malerische Baltikum ganz nach Ihrem Geschmack mit dem eigenen PKW.

DFDS Seaways bietet diese Rundreise an und entführt Sie in die landschaftlichen und kulturellen Schönheiten des Baltikums. Dort wartet nicht nur eine außergewöhnliche Dünenlandschaft auf Sie, Sie entdecken auch viele weitere Schätze Litauens, Lettlands und Estlands. Entdecken sie Litauens Hauptstadt Vilnius, flanieren sie durch die alten Straßen von Riga und lassen Sie sich dabei vom Charme des Jugendstils fesseln.

In der Kleinstadt Klaipeda geht es los, dort wartet die Kurische Nehrung auf die Besucher, eine weltberühmte Dünenlandschaft, welche zu langen romantischen Spaziergängen einlädt und seit über einem Jahrzehnt zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt.

Von Klaipeda aus kann man einen Ausflug nach Nida in der Kurischen Nehrung unternehmen und den mythischen Hexenberg in Joudkrante erkunden. Hier geht es auf einen Märchenpfad aus Eichenfiguren, die von baltischen Künstlern nach den Motiven einheimischer Volksweisen erschaffen wurden.

Mit dem Anbieter DFDS Seaways führt der Weg weiter von Klaipeda nach Vilnius, wo weitere kulturelle Schätze verborgen liegen. Besuchen Sie hier die Basilika der Heiligen Jungfrau Maria in Siluva, wo die Heilige in der Nacht der Zeiten den Hirten erschienen sein soll. Weiter geht es nach Kaunas, ebenfalls ein schmuckes litauisches Städtchen. Besichtigen Sie auf jeden Fall die Burg Kaunas, die einst von Kreuzrittern bewohnt wurde. Auch eine Spazierfahrt mit der ältesten Seilbahn Europas, aus den 1930er-Jahren, ist empfehlenswert.

Vilnius ist Hauptstadt und zugleich größte Stadt von Litauen und wird auch als „Rom des Ostens“ bezeichnet. Vilnius zählt mehr als 50 Kirchen und Kathedralen wie die Stanislav-Kathedrale oder die Bernhardiner-Kirche. Die imposante Altstadt von Vilnius, die uralte Universität und das Tor der Morgenröte laden zum Bummeln und Verweilen ein.

Das kleine Litauen bietet eine Menge Kultur

Die Sandduenen von Nida

Die Sandduenen von Nida

Der Anbieter der Rundreise schickt Sie dann weiter Richtung Lettland. Und wer ein ganzes Bündel an kulturellen Schätzen sucht, ist in Litauen und Lettland an den richtigen Orten. Zwischen Vilnius und Lettlands Hauptstadt Riga findet man die Spuren vergangener russischer Zarenzeiten. Auf dieser Route liegt unter anderem die restaurierte Burg Bauska, direkt an der Memel.

Kurz vor Riga liegt das Schloss Mezotne, das früher den russischen Zaren gehörte und später an deutsche und litauische Adelsfamilien „geschenkt“ wurde. Es blieb lange Zeit in Familienbesitz und beherbergt heute ein modernes Hotel mit Restaurant.

Die alte lettische Hauptstadt und Hansestadt Riga ist weltberühmt für Ihre Jugendstilbauten und die hervorragend erhaltene Innenstadt. Riga ist politisches, kulturelles und wirtschaftliches Zentrum Lettlands. Auf Touristen warten hier das Riga-Schloss, das Schwedentor, die Domkirche, der Pulverturm, die Große und Kleine Gilde und die imponierenden Jugendstilstraßen in der Neustadt.
Das absolute Highlight auf dem Rückweg von Riga nach Klaipeda ist der Berg der Kreuze beim Ort Siauliai. Mehr als 200.000 Kreuze schmücken hier einen kleinen Berg. Diese skurrile Attraktion gründet sich auf der litauischen Tradition, den Allmächtigen um Gesundheit und Glück anzubeten. Anschließend geht es mit DFDS Seaways wieder zurück.

Eine 12-tägige Rundreise durch das Baltikum

Die Wasserburg von Trakai

Die Wasserburg von Trakai

Lust auf eine 12-tägige Rundreise mit dem eigenen PKW durch das Baltikum inklusive Überfahrt & Hotels mit Frühstück?

Mit DFDS Seaways können Sie das Baltikum in knapp zwei Wochen auf eigene Faust entdecken. In Estlands Hauptstadt Tallin wartet mittelalterlicher Glanz, in Riga beeindruckt der imposante Jugendstil die Touristen und in Vilnius gibt es zahlreiche kulturelle Schätze zu entdecken. Zudem kann das gesamte Baltikum mit herrlichen Küsten, wilden Urwäldern und unzähligen Seen und Flüssen ganz individuell mit dem eigenen PKW erkundet werden.

Die Reise mit dem Anbieter DFDS Seaways beginnt in Kiel an Bord der Fähre. Während der Überfahrt über die Ostsee gibt es baltische Küche, ein Glas Wein an der Bar und gesunde Seeluft. Nach einer ersten Nacht an Bord erreicht die Fähre die Stadt Klaipeda, die auch als „das Tor zum Baltikum“ bezeichnet wird. Von hieraus kann man die Rundreise mit einem eigenen PKW in Angriff nehmen.

Klaipeda hieß früher Memel und gehörte über 500 Jahre lang zu Preußen. Die beeindruckende Altstadt mit den zahlreichen schmucken Fachwerkhäusern erinnert an diese Zeit und lädt zum Verweilen und Bummeln ein. Klaipeda verfügt über eine große Anzahl an Galerien, Museen und Cafés. Sehenswert sind auch die hohen Dünen in der nahen Kurischen Nehrung. Einer der höchsten Punkte des Landes ist die Parnidis-Düne, die einen tollen Ausblick über Meer und Umgebung bietet. Besuchen Sie unbedingt auch den Hexenberg in Joudkrante und das Dorf Nida mit den rot-blauen Fischerhäusern.

Nächstes Ziel ist die Hauptstadt von Litauen, Vilnius. Diese alte tolle Stadt lockt mit einer einzigartigen Mischung aus mittelalterlicher Barockarchitektur und moderner Architektur des 21. Jahrhunderts. Die unter UNESCO-Schutz stehende „Old City“ lädt ebenfalls zum Verweilen ein. Zwischen der impostanten Kathedrale im Norden der Stadt und dem „Tor der Morgenröte“ im Süden besfinden sich zudem zahlreiche Kirchen, Museen und die Haupteinkaufsstraße. Die edlen Läden, Restaurants und das ständig pulsierende Nachtleben haben das ehemalige „Wilna“ zu einer bekannten Metropole in Europa gemacht. Ein Ausflug zur Inselfestung Trakai ist ebenfalls im Programm der Rundreise enthalten. Eine aus Holz gezimmerte Fußgängerbrücke verbindet das Märchenschloss mit dem nahe gelegenen Festland. Genießen Sie einfach nur die idyllische Küstenlandschaft mit ihren 20 kleinen Inseln bei einem ausgiebigen Uferspaziergang oder bei einer Bootstour.

Weiter nach Estland im Norden

Der Kathedralenplatz zu Vilnius

Der Kathedralenplatz zu Vilnius

Weiter geht es mit DFDS Seaways erstmal nach Tartu in Estland. Auf dem Weg dorthin durchqueren Sie Lettlands Hochebene Latgale, auch als das „Land der blauen Seen“ bekannt. Die teilweise komplett unberührte Landschaft ähnelt einem Labyrinth aus 800 Seen, die meist irgendwie miteinander zusammenhängen. Der Lubans-See ist der flächenmäßig größte See in der Gegend und bietet hervorragende Plätze zum Angeln an, oder auch für die Vogelbeobachtung. Tartu ist die zweitgrößte Stadt in Estland und berühmt für seine Universität und eine blühende Kulturszene. Hier finden Sie gleich vier Theater, zudem werden in der Stadt regelmäßig Musiktage veranstaltet, unter anderem das beliebte Rockfestival „Tartuer Herbst“.

Von Tartu aus geht es mit dem Anbieter der Rundreise weiter nach Tallinn, die Hauptstadt von Estland. Sie ist bis heute vollständig von der gewaltigen Stadtmauer umschlossen. Zur mittelalterlichen Altstadt gelangt man durch das bekannte Viru-Tor im Osten.

Spazieren Sie hier einfach entlang der alten, aber sauberen Straßen und bummeln Sie durch hübsche Seitengassen und Innenhöfe. Das Zentrum Tallins bildet der imposante Rathausplatz, ein beliebter Treffpunkt bei Esten und ausländischen Touristen.

Suche