Tipps für ihren Urlaub in Polen

Einreise für EU-Bürger: Visumfrei für einen unbegrenzten Aufenthalt. Notwendig ist der gültige Reisepass oder der gültige Personalausweis, sowie ausreichende Geldmittel.

Die Deutsche Botschaft in Warschau befindet sich in der ul. Jazdów 12, 00-467 Warszawa. Sollten Sie die gesuchten Informationen über Polen hier nicht finden, oder weitergehende Fragen zu ihrer Reise haben, rufen Sie einfach dort unter der Telefonnummer 0048 22 5841 700 an.

Sprache: Die Landessprache ist Polnisch, von Minderheiten werden auch Deutsch, Ukrainisch und Russisch gesprochen.

Souvenirs: An der Ostseeküste findet man Bernstein. An Marktständen kann man einfache Kettchen aus Bernsteinsplittern kaufen, in vielen Geschäften bekommt man sehr schöne Ketten aus geschliffenem Bernstein. Eine polnische Spezialität ist künstlerisch gearbeiteter Silberschmuck, oft mit Bernstein verziert. Sehr beliebt ist nachempfundenes Mittelalter in Form von Waffen, Schilden und sogar Ritterrüstungen. Auf Jahrmärkten in Warschau und anderen Städten in Polen kann man mitunter alte Hinterglas-Bilder und hübsch geschnitzte Holzfigürchen finden. In Gegenden, wo Weiden wachsen, findet man originelle Flechtarbeiten, die bei Touristen sehr beliebt sind.

Stromspannung: 220 Volt Wechselstrom, 50 Hz. Eurostecker passen meist problemlos, für andere Stecker ist ein Adapter erforderlich.

Telefon: Die Direktwahl von Polen nach Deutschland ist von öffentlichen Telefonzellen und Postämtern aus möglich. Das polnische Telefonnetz wird weiter modernisiert, Anschluss- und Vorwahlnummern können sich deshalb ändern. Öffentliche Telefonzellen funktionieren mit Telefonkarten. Telefonkarten können bei der Post und bei den RUCH-Kiosken gekauft werden. Telefonieren im Hotel ist grundsätzlich teurer.

Mobilfunk: Derzeit gibt es Roaming-Verträge mit Anbietern in Polen von E-Plus, O2, T-Mobile und Vodafone. Die Erreichbarkeit der Netze ist nicht flächendeckend (Stand Anfang 2006) in Polen gewährleistet.

Startseite

Basis-Infos über Litauen im Baltikum

Litauen.info hat das Vorhaben ihnen Land, Leute, Sehenswürdigkeiten, Wissenswertes und die litauische ethnische Volkskunst und Traditionen näher zu bringen. Noch immer ist im deutschsprachigem Raum viel zu wenig über Litauen und das Baltikum bekannt. Litauen gilt als ein irgendwo im Norden an der Ostsee gelegenes Land, das lange zur Landkarte von Russland gehörte.

Wir Litauer sind stolz auf unsere alten nationalen Traditionen. Sowohl in den litauischen Städten als auch auf dem Lande sind sehr viele ethnographische Eigenarten erhalten geblieben. Es gibt kaum einen besseren Zeitpunkt, um eine aktuelle Info-Seite über Litauen zu starten: Litauen besteht 1.000 Jahre seit der ersten Erwähnung in den historischen Quedlinburger-Chroniken und die Hauptstadt Vilnius war Europäische Kulturhauptstadt 2009. Als Einleitung finden sie untenstehend meine eigenen ausgewählten zwölf kulturellen Höhepunkte und Sehenswürdigkeiten in Litauen.

Unterkünfte in Litauen:
Litauen.info bietet ihnen die Möglichkeit direkt online zu günstigen Preisen ein Hotel in Litauen zu buchen. Die Hotels sind mit User-Bewertungen, Hotelfotos, Hotelausstattungen, Dienstleistungsangeboten und natürlich mit Übernachtungspreisen übersichtlich beschrieben.

Schlaraffenland des Glücksspiels: Litauen anstatt Las Vegas
Rien ne va plus – nichts geht mehr? In Litauen schon, hier heißt es: Machen Sie Ihr nächstes Spiel! Das Land im Batikum gilt nämlich als besonders spielfreudig, es gibt zahlreiche Casinos in Litauen, die mit blinkenden Spielautomaten sowie Poker- und Roulette-Tischen locken – die meisten davon befinden sich in der Hauptstadt Vilnius. Wer sich den Weg in die Spielbank in Litauen sparen will, kann bequem von Zuhause aus in beliebten Online Casinos in Litauen sein Glück versuchen. Doch aufgepasst: Wer auf die richtige Zahl setzt, muss den Gewinn in seinem Heimatland gegebenenfalls versteuern. Zudem ist Online-Glücksspiel nicht in jedem Land erlaubt.

Suche