Besonders sehenswert ist der 35 ha große Stadtpark, auch Jugend-Park genannt, der durch die freiwillige Hilfe der Einwohner von Skuodas entstand. Die verschiedenen Pflanzen im Stadtpark wurden aus ganz Litauen angeliefert und von den Einwohnern selbst eingepflanzt.

Skuodas
Stadtpark von Skuodas. (c) UAB ANTILE

Der Stadtpark in Skuodas entstand im Jahr 1968 durch eine Idee von K. Subačius. Unter seiner Leitung wurden damals 8.000 Bäume und Büsche eingepflanzt. 1987 wurde im Stadtpark mit Hilfe von verschiedenen Künstlern ein Gesundheitsweg auf einer Länge von 1,8 km angelegt. Eine der beliebtesten Attraktionen ist die sogenannte „Affenbrücke“, vorallem bei Kindern, denn diese ist aus Holz und wird als Schaukel eingesetzt.

Im Park selbst befindet sich eine Fontaine, ein 90 Hektar grosser, künstlich angelegter Teich und drei Brücken. Am Parkeingang steht ein Denkmal zum Gedenken an die Leiden der Nachkriegszeit.

Suche





,