Lazdijai liegt südwestlich gelegen im Umkreis von Alytus in der Nähe der beiden Grenzen zu Polen und Weissrussland.

Der Name Lazdijai stammt ursprünglich aus dem Flussnamen Lazdijos. Im Jahre 1560 wurde dem Grossfürsten Žygimantas Augustas eine Fläche zugeteilt, um eine Stadt am Fluss Lazdijos zu errichten. Bereits im Jahr 1597 erhielt Lazdijai die Magdeburger Stadtrechte.

Die gesamte Region ist bekannt durch ihre herzliche Art und Gastfreundschaft. Der Umgebung von Lazdijai ist reich an Geschichte, dazu zählen besonders das Landes-Ethnografische Museum und das Freiheitsmuseum. Die noch unberührte Natur der beiden Naturschutz-Regionalparks Meteliai und Veisiejai und die über 200 Seen in der Region Lazdijai, machen dem Wort Dorftourismus alle Ehre.

Die Bevölkerung in der Region ist meist im Bereich der Infrastruktur und der Landwirtschaft tätig. Auch die Holzindustrie ist hier im Bezirk Alytus sehr stark entwickelt. In der Region gibt es zwei Städte, zum einen der Verwaltungsbezirk Lazdijai und die Stadt Veisiejai. Weitere kleine Ortschaften sind Kapčiamiestis, Krosna, Rudamina, Seirijai, Šeštokai und Šventežeris.

Im übrigen gibt es fast genau an der Grenze zwischen Litauen und Polen in Janaslavas ein Informationszentrum für Touristen. Dieses entstand in Zusammenarbeit mit den polnischen Behörden aus dem Grenzstädtchen Punsk.

Weitere Städte im Umkreis von Lazdijai bis 50 km Entfernung

  • Kalvarija 32 km
  • Marijampole 44 km
  • Alytus 46 km
  • Druskininkai 49 km

Weitere Städte im Umkreis von Lazdijai über 50 km bis 100 km Entfernung

  • Vilkaviskis 71 km
  • Prienai 73 km
  • Varena 93 km
  • Garliava 98 km
Suche





Einwohner (2008):
4.800
Telefonvorwahl:
(+370) 318

Website von Lazdijai