Sasha Son, auch der litauische „Justin Timberlake“ genannt, belegte mit „Love“ beim 54. Eurovision Song Contest in Moskau nur den 23. Platz. Wie auch schon beim Halbfinale saß er zu Beginn seines Auftritts am Flügel und sang mit schräg sitzendem Hut, bevor er seinen Gesang steigernd aufstand, und seine Pop-Ballade in englisch und teilweise (leider) auch in russischer Sprache, in ein Finale mit Streichern und großen Gefühlen führte.

Allerdings gefällt mir die litauische Version des Titels „Pasiklydes žmogus“ (Der verlorene Mann), gesungen bei der nationalen Vorentscheidung, besser. Auf der Grand Prix Bühne erreichte Litauen 2006 in Athen mit dem Sextett „LT United“ und ihrem Song „We Are The Winners“ mit Platz 6 die bisherige beste Plazierung. Auch Estland erreichte das Grand Prix Finale in Moskau und belegte mit den Musikerinnen des Streicher-Quartetts „Urban Symphony“ und ihrem Titel „Rändajad“ (Das ist der Weg) den 6. Platz. Lettland musste im Halbfinale die Segel streichen. Intars Busulis und seine Band Sweetwaterz wollten beim 54. Eurovision Song Contest mit dem auf Russisch intonierten Song „Probka“ punkten. Doch (meiner Meinung nach) zurecht schickten ihn Publikum und Jury auf schnellstem Wege wieder in seine lettische Heimat.

Beim Eurovision Song Contest in Moskau führten die Verantwortlichen für alle Teilnehmer wieder Länderjurys ein, die neben dem Televoting der Zuschauer zu 50 Prozent Einfluss auf die Punktevergabe hatten. Grund dafür, die zunehmende Kritik an der Punktevergabe beim Televoting bei den letzten Veranstaltungen. Automatisch gesetzt waren im Finale Vorjahresgewinner Russland (Dima Bilan mit „Believe“) sowie die großen Eurovisions-Länder Großbritannien, Frankreich, Spanien und Deutschland. Der deutsche Beitrag vom Swingduo Alex sings Oscar swings (Oscar Loya und Alex Christensen) mit „Miss Kiss Kiss Bang“ belegte den 21. Platz. Die beiden wurden von der 35.jährigen New Burlesque-Tänzerin Dita von Teese „unterstützt“, die u.a. im letzten Drittel des gesungenen Songs in Dessous aktiv auf einem Sofa in Form eines Kussmundes ritt. Nach dem letzten Platz der No Angels mit „Disappear“ beim Grand Prix im letzten Jahr war dieses eine klare Verbesserung für Deutschland. ☺

Der norwegische Beitrag „Fairytale“ von Alexander Rybak galt nach den Wetten als Favorit, aber auch Griechenland mit „This Is Our Night“ von Sakis Rouvas wurde hoch gehandelt. Mit dem Rekordergebnis von 387 Punkten wurde Alexander Rybak aus Norwegen seiner Favoritenrolle gerecht und landete mit seinem Folksong, den er selbst komponiert und getextet hatte, auf Platz 1.

Suche





Hotels in Litauen

Hotels in Litauen

Ob Sie nun ein Wellness-Hotel, Tagungshotel, Hotel für einen Kongress oder Städtereisen suchen, auf Litauen.info können Sie direkt online zu günstigen Preisen ein Hotel in Litauen buchen.

Viele preiswerte Unterkünfte in Vilnius mit Hotel-Empfehlungen für ihre Reise in die Europäische Kulturhauptstadt 2009.