Nachfolgend meine Danksagungen (in unwillkürlicher Reihenfolge) an Unternehmen, Institutionen und Einzelpersonen.

Für die umfangreichen und detaillierten Infos zum Thema Politik bedanke ich mich bei der Konrad-Adenauer-Stiftung in Vilnius.

Beim Verlag baltos lankos bedanke ich mich für die Inhalte und vielen Fotos der Sektionen Essen & Trinken, Kaunas, Universität Vilnius, Mikalojus Konstantinas Čiurlionis und Bernstein.

Vielen Dank an Dr. Joachim Tauber für den Bericht über die deutsch-litauischen Beziehungen im 20. Jahrhundert.

Ein besonderes Dankeschön geht zum einen, an das litauische Zentrum für Folklore, Volkskunst und Tradition, welches mir ihr gesamtes DVD Material und viele Texte in englischer Sprache zur Verfügung stellten und zum anderen an das Litauische Institut und Herrn Prof. Dr. Alvydas Nikzentaitis, die mir die umfangreiche Sektion Geschichte über Litauen ermöglichten.

Vielen Dank an die Baltikum Tourismus Zentrale in Berlin für die Bereitstellung der schönen Fotos. Des Weiteren bedanke ich mich bei den verschiedenen Tourismusämtern in Litauen für die bereitgestellten Infos und Fotos. Besonders möchte ich mich bei den Tourismusämtern des Bezirks Telsiai und der Region Plunge bedanken.

Stand: April 2009

Anmerkung:
Ich habe natürlich wesentlich mehr Institutionen, die in der Hauptsache mit Steuergeldern gefördert und unterstützt werden, angesprochen. Leider haben diese Institutionen bis heute nichts von ihren vorhandenen Infos über Litauen, die irgendwo sinnlos in einer “verstaubten Ecke” rumliegen, dem Projekt zur Verfügung gestellt. Falls sich hier jemand von ihnen angesprochen fühlt, ich bin noch immer offen für etwaige Kooperationen.

„Wann, wenn nicht jetzt? Wo, wenn nicht hier? Wer, wenn nicht wir?“
John F. Kennedy, 35. Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika.

Suche